Soundtrack-Empfehlung: Splinter Cell: Conviction

Das ist eine, für mich, völlig neue Art von Post. Es könnten sich also einige Formulierungen, oder Beschreibungsversuche, merkwürdig anhören. Falls ihr meint, es fehlt etwas, fühlt euch frei mich zu verbessern und mich zu kritisieren, danke.

Nun da ich einen neuen Blog habe, möchte ich gerne auch mal was darauf posten (ist ja klar). Also habe ich mir überlegt: "Wie wäre es jetzt mit einer Soundtrack-Empfehlung?" Und was wäre dafür besser geeignet, als ein kürzlich erschienendes Spiel + Soundtrack: Splinter Cell: Conviction.

Dieser Soundtrack, komponiert von Amon Tobin, ist ein absoluter Traum! Angefangen bei der Qualität und endend bei der Zusammenstellung. Es sind sehr ruhige und stimmungsvolle (z.B. Conviction (End Cinematic)) sowie wunderbar druckvolle (z.B. Windowless Building) Stücke dabei.
Die einzelnen Tracks sind wirklich genial komponiert, wie Amon Tobin das ja auch schon bei Chaos Theory hinbekommen hat. Oftmals wechselt die Stimmung innerhalb eines Tracks mehrmals.

Um mal ein paar Beispiele dafür zu nennen:
Während der erste Track auf der CD ein sehr druckvolles und doch ruhiges Stück zu Beginn ist, wird es bei etwa 50 Sekunden schneller und lauter, nur um dann wieder leiser auszuklingen.

Bei dem 7. Track ist es im Grunde genommen umgekehrt: Es beginnt laut und schnell (und klingt cool), wird dann bei etwa einer Minute leiser und bleibt ruhig.

Zu guter letzt noch der 11. Track: Er beginnt leise (als würde der Track eine Schleichsequenz im Spiel unterstreichen wollen), dann ändert sich innerhalb von einer Sekunde die ganze Art und Weise, wie der Track klingt und wirkt nun so, als gäbe es einen großen Kampf im Spiel.

Alles in einem ein wirklich empfehlenswerter Soundtrack für ein wirklich empfehlenswertes Spiel. Mein Soundtrack Tipp für diese Woche.

1 Kommentare:

Christoph Lucassen hat gesagt…

hab mir vorgestern die ce von splinter cell gekauft, allerdings noch nicht ausgepackt! ^^ freue mich schon darauf...

Kommentar posten